„Dank der Unterstützung von IBsolution bekommen wir einen präzisen Überblick über sämtliche Identitäten und werden den Verwaltungsaufwand sowie die Prozesskosten senken. Die Zugangsrechte aller Mitarbeiter lassen sich dann gesicherter vergeben.“
Bernd Schütz, IT-Leiter, BLANCO IT Services

Jederzeit sicherer Zugriff: Mithilfe von IBsolution wird BLANCO Systemberechtigungen schnell, direkt und weitgehend automatisiert regeln.

„Wir wollen unsere Kunden begeistern!” lautet das Motto von BLANCO aus dem baden-württembergischen Oberderdingen, was auch die BLANCO IT Services in den internen Kundenbeziehungen umsetzt.

Die BLANCO Küchentechnik steht dabei für die Kompetenz rund um das Spülcenter und zählt zu den führenden Anbietern weltweit. Die BLANCO CS konzentriert sich mit den drei Geschäftseinheiten Catering Systeme, Medical Care Systeme und Industrial Components auf die Bedürfnisse dieser professionellen Zielgruppen.

Da BLANCO zahlreiche Tochtergesellschaften rund um den Globus hat, ist es für die Gruppe besonders wichtig, schnell, sicher und ortsunabhängig auf Unternehmensdaten zugreifen zu können. Die Herausforderung dabei: Die Verwaltung der persönlichen Benutzerrechte.

Mehr Sicherheit und weniger Administration

Wie die meisten international tätigen Unternehmen arbeitet BLANCO mit heterogenen Systemlandschaften, in denen Mitarbeiter auf verschiedene Anwendungen zugreifen. Digitale Benutzer-IDs und Passwörter spielen im Tagesgeschäft eine ganz zentrale Rolle – beispielsweise bei der Einrichtung neuer Benutzerkonten. Damit der Zugriff auf Informationen jederzeit schnell und einfach funktioniert, entschloss sich das Unternehmen, SAP NetWeaver Identity Management einzuführen. „Dadurch können unsere Mitarbeiter jederzeit flexibel auf Geschäftsanforderungen reagieren“, sagt Bernd Schütz, IT-Leiter von BLANCO. „Wir wollten mehr Sicherheit und weniger Administration. Erreichen werden wir dieses Ziel über den Identity-Processes-Ansatz von IBsolution.“

Anfang Mai 2008 wurde IBsolution beauftragt, die Lösung zu implementieren. Für den Special-Expertise-Partner von SAP sprachen das ausgezeichnete Branchen-Know-how und die zusätzlichen Eigenentwicklungen für die Standardsoftware. Zentrale Aufgabe war es, digitale Identitäten für alle User anzulegen, um so die Benutzerrechte konsistent und vor allem sicher zu verwalten. Nach Abschluss der internen Testprozesse in der IT und Fertigstellung der notwendigen Orgstrukturen und Rollendefinitionen, werden in den nächsten Monaten alle Bereiche mit dieser Lösung versorgt.

„Mithilfe von SAP NetWeaver Identity Management wollen wir alle Benutzer-
IDs und Passwörter weitgehend automatisiert verwalten – und zwar plattformübergreifend, schnell und einheitlich.“
Bernd Schütz, IT-Leiter, BLANCO IT Services

Einheitliche Strukturen schaffen Transparenz und Sicherheit

Mithilfe vorkonfigurierter Prozesse und Best-Practice-Funktionen wird die neue Software im laufenden Geschäftsbetrieb eingeführt. Im ersten Schritt entwickelte das Projektteam eine Strategie, um die Benutzer-IDs aus den verschiedenen Anwendungen und Plattformen systemgestützt zu migrieren und umzubenennen. Im zweiten Schritt wurden alle Personal- und Organisationsdaten aus den bestehenden Systemen in die homogene zentrale IT-Infrastruktur übertragen. Aus diesen Daten generierte die Software automatisch und einmalig alle neuen Berechtigungen und ordnete die Mitarbeiter einem bestimmten Verzeichnis zu – entsprechend ihrer Rolle im Unternehmen. Über ein eigenes Portal können die Verantwortlichen jederzeit Rechte selbständig verwalten. Standardberechtigungen lassen sich einfach und direkt erteilen. Führungskräfte müssen dafür nur in vordefinierten Masken entsprechende Haken setzen. Besonderer Vorteil der SAP-Lösung: Die Software harmoniert sowohl mit SAP-Anwendungen als auch mit anderen Systemen.

Alle Zugangsrechte jederzeit im Griff

„Mit SAP NetWeaver Identity Management regeln wir die persönlichen Zugangsrechte aller Mitarbeiter in Abhängigkeit ihrer Rollen. Die notwendigen Workflows zur Berechtigungsvergabe werden automatisch angestoßen, wenn es innerhalb des Unternehmens personelle Veränderungen gibt“, sagt Bernd Schütz. Hierzu mussten sich die User bisher teilweise mehrmals täglich anmelden. Verschiedene Anwendungen erforderten jeweils gesonderte Passwörter. Zukünftig loggen sich die Mitarbeiter nur noch einmal am Tag in das zentrale Portal ein (SAP Single Sign-On). Dadurch gewinnen sie Zeit für ihre Kernaufgaben und arbeiten produktiver.

Dringende Änderungen der Zugriffsrechte können die Fachabteilungen nun selbst erledigen. Die Hilfe der IT wird nur noch in Ausnahmenfällen in Anspruch genommen. Schütz erklärt: „SAP NetWeaver Identity Management unterstützt uns dabei, jederzeit alle Benutzerdaten und Zugangsrechte sicher zu verwalten. So überblicken wir sämtliche Identitäten und senken den Verwaltungsaufwand sowie die Prozesskosten.“

Bereit für künftige Aufgaben

Durch den einheitlichen Zugriff und die intuitive Bedienbarkeit der Anwendung werden die Mitarbeiter von BLANCO heute wesentlich leistungsfähiger. Bernd Schütz bringt es auf den Punkt: „Unser Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Damit änderten sich auch die Aufgaben unserer Mitarbeiter. Deshalb haben wir eine neue Infrastruktur etabliert, die die Datenqualität, Sicherheit und Transparenz von Benutzerdaten über alle Systeme hinweg dauerhaft gewährleistet: SAP NetWeaver Identity Management.“

Zurück